Qi Gong

Die unzähligen Übungen aus dem „Qi Gong“ stammen aus einer sehr alten chinesischen Tradition und sind seit Jahrtausenden ein essentieller Bestandteil der „Traditionellen Chinesischen Medizin“ (TCM). Es setzt sich zum Ziel dem Qi ein freies Fließen zu ermöglichen um vor Krankheit zu schützen oder bei bestehender Krankheit die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren . Die traditionelle chinesische Medizin sagt aus, dass Krankheit entsteht, wo das „Qi“ stockt und nicht frei fließen kann.

„Qi“ steht für, Lebenskraft und Energie, die im traditionellen chinesischen Denken ein zentraler Begriff darstellt. Die Luft die wir atmen, die Ernährung, die wir zu uns nehmen, sowie auch unsere angeborene Energie in unserem Körper u. a. sind „Qi“.

„Gong“ ist der Begriff für beharrliches und intensives üben.

Die Übungsfolgen werden in Rhythmus des Atems, sehr langsam und schonend für den Körper und die Gelenke durchgeführt. Somit ist Qi Gong auch für jedes Alter geeignet. Das Positive zeichnet sich durch die konzentrierte Form auf Atmung und Bewegung ab, dem Anpassen der Übungen auf den eigenen Atemrhythmus und den sanften Dehnungen der einzelnen Körperregionen.

Es findet eine Regulation zwischen Körper, Geist und Atmung statt, fördert die harmonische Beweglichkeit und aktiviert die physiologischen Funktionen der inneren Organe.

In meinen Qi Gong Stunden erlernen Sie die „18 harmonischen Bewegungen“ und Elemente aus dem „Stillen Qi Gong“.

Hier finden Sie alle von mir angebotenen Kurse, Kurstermine, Preise und die Veranstaltungsorte.

Sollten Sie noch Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, bin ich für Sie da.

Menü